Lindemann-Muko-Stiftung unterstützt junge Patientin

3000 Euro steuert die Stiftung für ein Kinderzimmer bei. (Foto: Schepp, Giessener Allgemeine)
3000 Euro steuert die Stiftung für ein Kinderzimmer bei. (Foto: Schepp, Giessener Allgemeine)

Die Lindemann-Muko-Stiftung, einer Partnerstiftung der Bürgerstiftung Mittelhessen, unterstützt die achtjährige Muko-Patientin Cassandra Müller (vorn) und ihre Familie mit 3000 Euro für den Umbau ihres Kinderzimmers. Die Familie lebt in beengten Verhältnissen, sie schläft im Wohnzimmer und wünscht sich sehr ein eigenes Zimmer, wozu auch die Ärzte dringend raten, damit sie in Ruhe mehrmals täglich ihre aufwendige Atemtherapie machen kann und niemanden stört, wenn sie hustet. Ihr Vater Lars Müller (4.v.l.) wird die notwendigen Umbauten zum Teil selbst vornehmen. Den Scheck überreichten Renate Lindemann (2.v.r.) und Hermann Lindemann (r.) von der Stiftung, zusammen mit Geschäftsführerin Susanne Schneider (3.v.l.). Mit auf dem Foto sind Barbara Munkwitz (Familienberatung, 2.v.l.) und Ärztin Azdadeh Bagheri (l.).

Quelle: Artikel  der Giessener Allgemeinen von O.Schepp am 12.12.2018