Erfolge der Bürgerstiftung Mittelhessen

EhrenamtPreis für junge Menschen

Viele junge Menschen engagieren sich ehrenamtlich und freiwillig in Vereinen, Kirchen und sozialen Einrichtungen. Sie setzen sich ganz selbstverständlich ein für Menschen und Tiere, für Natur und Umwelt, für sozial Benachteiligte. Und das häufig auch im Verborgenen.

Mit den EhrenamtPreis für junge Menschen will die Bürgerstiftung Mittelhessen auf deren ehrenamtlichen Einsatz aufmerksam machen – zur Nachahmung für andere junge Menschen und als Ansporn für ehrenamtliches Engagement insgesamt.

Partnerstiftung Hallo Welt

2007 konnte der Kinder- und Jugendfacharzt Dr. Wagner mit seiner Idee, jungen Familien ein präventiv orientiertes Unterstützungsnetzwerk an die Seite zu stellen, die Jugendämter von Stadt und Landkreis Gießen gewinnen. Gemeinsam konzipierten sie die Grundstruktur des Angebotes und gründeten das Netzwerk Hallo Welt.Hieraus entstand eine Institutionen übergreifende Zusammenarbeit verschiedener Träger aus dem Jugend- und Gesundheitswesen, sowie mit Gründung der Stiftung Hallo Welt im Jahre 2008, einer Partnerstiftung der Bürgerstiftung Mittelhessen, auch der regionalen Wirtschaft und weiteren verschiedenen Einrichtungen.

Erst die Stiftung Hallo Welt ermöglichte die Akquise finanzieller Mittel, die die Produktion von 1000 Familien-Begleitbüchern in der ersten Auflage und im Jahre 2011 den Druck von 2000 Familien-Begleitbüchern in der zweiten Auflage sicherte. Auf dem hessischen Stiftertag 2009 erhielt Hallo Welt einen Sonderpreis für besonderes Engagement.

Stiftung Giessener Herz

Unter dem Dach der Bürgerstiftung Mittelhessen wurde im Frühjahr 2013 der erste Stiftungsfonds der Bürgerstiftung gegründet. Ziel der Stiftung Giessener Herz ist es, den Herzinfarkt und frühere Stadien von Herz-Kreislauf-Erkrankungen aktiv und effektiv zu bekämpfen.

Die Spenden für die Stiftung Giessener Herz sollen Verwendung finden für ganz bestimmte Aufgaben. Dazu gehören die Aufklärung von Patienten über Herz- und Kreislauferkrankungen (z.B. mit der Kampagne „Starke Stadt für schwache Herzen“), die Verbesserung der ärztlichen Weiterbildung, die Optimierung der Patientenversorgung, die Unterstützung der kardiovaskulären Forschung und die Vergabe von Stipendien.

Werner-Schiffner-Stiftung

Ziel der Werner-Schiffner-Stiftung ist die Auszeichnung von herausragenden Lern- und Präsentationsleistungen von Schülerinnen und Schülern am LLG in Gießen.

Vogelsbergstiftung für Kultur und Natur

Mit der Gründung der „Vogelsbergstiftung für Kultur und Natur“ wurde eine neue Institution ins Leben gerufen, die sich für ein dauerhaftes Bewahren und Entwickeln der ländlichen Kultur sowie die Erhaltung der Naturlandschaft im Vogelsberg einsetzt.

Die Vogelsbergstiftung ist die 5. Partnerstiftung der Bürgerstiftung Mittelhessen, die die Vermögensverwaltung und die administrativen Aufgaben übernimmt; die Partnerstiftung ist für die operative Arbeit zuständig.

Mit einem Kapital von 35 000 Euro möchte die Partnerstiftung für die Region Vogelsberg Projekte fördern, die dem Naturschutz, der Landschaftspflege, dem Denkmalschutz und der Förderung von Bildungsprojekten über die natürlichen und kulturellen Gegebenheiten der Region Vogelsberg dienen. Als Beispiele seien die Unterstützung des Schottener Vulkaneum oder die 2016 am Bismarckturm des Taufsteins angebrachte Hinweistafel genannt. Der Beirat wird neben der Verwendung der Stiftungserträge solche Projekte z. B. auch durch die Einwerbung von Spenden unterstützen. Weiterhin hofft er auf Zustiftungen verbundener Menschen, um das Stiftungskapital verstärken zu können.

Hinter der Stiftung stehen Erhard Müth als Vorsitzenden des Stiftungsbeirates und die weiteren Beiratsmitglieder Claudia Blum, Bernd-Uwe Domes und Christian Leibner.

Langsdorfer Stiftung

Die Langsdorfer Stiftung wurde als Partnerstiftung der Bürgerstiftung Mittelhessen am 29. September 2008 gegründet. Das Stiftungskapital wurde durch die Gelder der Vereinsgemeinschaft „Dolles Dorf Langsdorf“ und durch Zuwendungen einzelner Langsdorfer Bürgerinnen und Bürger aufgebracht.

Seitdem wurden jedes Jahr verschiedene Projekte unterstützt, z. B. an der Grundschule Langsdorf: JEKI (jedem Kind ein Musikinstrument), ein Bausystem (Möbel) für den Betreuungsverein der Schule, T-Shirts für die Jugend des Tennisvereins, Funkgeräte für die Jugendfeuerwehr, Bücher und Hörbücher für die Langsdorfer Bücherei usw.

Entsprechend ihrem Stiftungszweck will die Langsdorfer Stiftung gesellschaftliche Vorhaben fördern, die im Interesse der Gemeinde und ihrer Bürgerinnen und Bürger liegen. Vor allem will die Stiftung den Gemeinschaftssinn im Dorf und die Mitverantwortung der Bürgerinnen und Bürger in unserem Dorf fördern und stärken und damit dazu beitragen, dass Langsdorf sich positiv entwickelt.

Vorsitzende der Langsdorfer Stiftung ist Sibylle Starzacher.

Harald Straßheim-Stiftung

Die Harald Straßheim – „Stiftung zur Förderung der Oberwetzer Jugend“ wurde im Oktober 2015 gegründet. Stiftungszweck ist die Unterstützung von Projekten und Aktivitäten zur Förderung und der Kinder und Jugendlichen in Oberwetz, z.B. im Zusammenhang mit Veranstaltungen wie Kinderfasching, Kinderfesten, (Austausch-)Fahrten, Reisen zu Partnerstädten von Schöffengrund-Oberwetz oder der Erneuerung/Erweiterung des Kinderspielplatzes.

Die Stiftung möchte die Jugendarbeit der gemeinnützigen Vereine – Verein Freiwillige Feuerwehr Oberwetz e.V. oder der Sportgemeinschaft 1956 (SG) Oberwetz – fördern.

Dem Stiftungsbeirat gehören derzeit Dennis Zahrer, Stefan Zeidler und David Bedenbender an.

Lindemann-MUKO-Stiftung

Die Lindemann-MUKO-Stiftung wurde im Mai 2012 mit dem Stiftungszweck der Förderung von Wissenschaft und Forschung und des Gesundheitswesens gegründet. Die Partnerstiftung der Bürgerstiftung Mittelhessen möchte Kindern durch Erfüllung eines besonderen Wunsches neuen Lebensmut und neue Motivation geben. So kann die schwierige Situation der aufwändigen MUKO-Therapie etwas gelindert werden. So wurde beispielsweise eine Familie mit 3.000 EUR zum Umbau eines Kinderzimmers unterstützt, damit die junge Patientin besseren Schlaf findet.

Die Stiftung unterstützt ferner den Mukoviszidose Förderverein Gießen e.V. und die Mukoviszidose-Forschung an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Gründer der Stiftung sind Prof. Dr. med. Hermann Lindemann und Frau Renate-Pe Lindemann, beide sind Beiräte der Stiftung.